Home > Innovation > Digitalforum
Innovation

Digitalforum

BMZ Digitalforum

Auf einen Blick

Viele Herausforderungen der Zukunft aber auch der Gegenwart sind mit klassischen Methoden kaum zu bewältigen. Digitalisierung bietet das Potential, Effizienz und Wirksamkeit unserer Maßnahmen deutlich zu erhöhen. Deshalb wurde im BMZ2030- Reformprozess Digitalisierung zu einem Qualitätsmerkmal und zu einem Initiativthema gemacht. Im Digitalforum wollen wir das Qualitätsmerkmal Digitalisierung mit Leben füllen und neue Wege der Zusammenarbeit erproben.

Das BMZ Digitalforum ist eine abteilungsübergreifende Plattform für die gemeinsame Entwicklung und Umsetzung von digitalen Projekten und dient dem Erfahrungsaustausch, dem Transfer und Aufbau von Know-how. Wir wollen die Chancen der Digitalisierung transparent diskutieren, Herausforderungen gemeinsam adressieren und den Blick für die zukünftigen Möglichkeiten öffnen. Dabei geht es z.B. um

  • Systematische abteilungsübergreifende Erörterung von Digitalisierungschancen und -Herausforderungen in der EZ
  • Etablierung des standardisierten Einsatzes von digitalen Tools („Digitalisierung als Standard“ – digital by default) als Qualitätsmerkmal bei allen Maßnahmen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit
  • Portfolioauswertung und Weiterentwicklung von strategischen Potenzialen im Bereich Digitalisierung als Initiativthema
  • Erstellung von informierten Meinungsbildern und Ableitung von Handlungsempfehlungen
  • Identifikation von Skalierungspotenzialen und digitalen Lösungsideen

Im Digitalforum arbeiten BMZ Vordenkerinnen und Vordenker für eine konsequente Anwendung digitaler Ansätze in der EZ abteilungsübergreifend zusammen. Sie nehmen Portfolioanalysen vor, konzipieren Lösungen auf Grundlage von zielgerichteten Hypothesen und Fragestellungen und richten sich konsequent an konkreten Nutzerbedürfnissen aus. Ihr Wissen tragen sie in die Abteilungen des BMZ und unterstützen damit die Entwicklung eines mindsets für digitale Ansätze Das Digitalforums arbeitet eng mit dem BMZ digilab zusammen.

Design Thinking als Workshop-Methode

Design Thinking bündelt verschiedene kreative und produktive Arbeitstechniken, um Nutzerbedürfnisse besser zu verstehen und darauf aufbauend neue Lösungsideen zu gestalten. Diese Lösungsideen entwickeln wir in einem iterativen Prozess schnell zu Prototypen, die getestet werden können.