Home > Termine > #SmartDevelopmentDay
  • 24.01.2022
  • Daten für Entwicklung

#SmartDevelopmentDay

Die Herausforderungen unserer Zeit, die beispielsweise durch die Klimakrise oder die weltweiten Pandemien ausgelöst werden, werden immer globaler und komplexer und betreffen die Ärmsten der Armen. Infolgedessen scheint die Verwirklichung der Agenda 2030 mehr denn je gefährdet zu sein. Um diese Ziele doch noch zu erreichen, muss die internationale Zusammenarbeit einen Sprung nach vorne machen. Sie muss inklusiver, agiler, schneller, nachhaltiger, wissensbasierter und menschenzentrierter werden. Die Instrumentalisierung der Werkzeuge der digitalen Transformation ist der Schlüssel zu den notwendigen Fortschritten. Aber wie können die Punkte besser miteinander verbunden werden, um die größten Herausforderungen der Welt anzugehen und zu mildern?

Mit den interdisziplinären Projekten des #SmartDevelopmentFund wird die Innovationskraft der EU und der Partnerländer der deutschen Entwicklungszusammenarbeit gestärkt, um den effektiven, fairen und verantwortungsvollen Einsatz von digitalen Innovationen voranzutreiben. Seine Aufgabe ist es, digitale Innovationen zu fördern, einzuführen und zu verbreiten. Zu Beginn der COVID-19-Pandemie wurden unter der Schirmherrschaft des BMZ gemeinsam mit “Team Europe”-Partnern aus der Europäischen Kommission, anderen EU-Mitgliedstaaten, Technologieunternehmen und der Zivilgesellschaft im Rahmen des Online-Wettbewerbs #SmartDevelopmentHack neun zukunftsweisende Innovationen identifiziert und entwickelt. Diese Innovationen tragen dazu bei, die COVID-Krise zu überwinden, indem sie die Zahl der infizierten Personen durch Vorsorgemaßnahmen und Sensibilisierung verringern, Bildung für alle ermöglichen, Arbeitsplätze schaffen, Frauen stärken und die sozioökonomischen Auswirkungen des Klimawandels angehen.