Home > SORMAS – Software zur Frühwarnung bei Epidemien

SORMAS – Software zur Frühwarnung bei Epidemien

Auf einen Blick

Der Ebola-Ausbruch 2014 in Westafrika hat gezeigt, dass effiziente Seuchenüberwachungssysteme dringend erforderlich sind. Mit Hilfe digitaler Lösungen lassen sich Epidemien nicht nur frühzeitiger identifizieren, sondern teilweise sogar ganz verhindern. Die Vision von SORMAS ist es, ein Softwaresystem zu entwickeln, mit dem man alle Daten und Informationen auch aus entlegenen Regionen sammeln und so im Ernstfall schnell genug handeln kann. Deutsche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) und des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF) sowie nigerianische Forscherinnen und Forscher bekämpfen mit Hilfe der Software den Ausbruch von Infektionskrankheiten in Nigeria. 

Die Open-Source-Software erfasst Daten zur Seuchenbekämpfung in Echtzeit und ermöglicht so die Überwachung, Früherkennung und die Eindämmung von Infektionsausbrüchen wie Ebola, Masern, Vogelgrippe und Cholera (etwa durch Isolation der Kontaktpersonen). Diese wird im Kontext der Initiative „Digitales Afrika“ von dem Regionalvorhaben der Westafrikanischen Wirtschaftsgemeinschaft (ECOWAS) „Unterstützung der Pandemieprävention in der ECOWAS Region“ unter Federführung des Helmholtz‐Zentrums für Infektionsforschung (HZI) unterstützt. SORMAS wird inzwischen von insgesamt 155 Gesundheitsdistrikten in 10 Bundesstaaten Nigerias genutzt und bei der Bekämpfung eines Affenpocken-, Lassafieber- und Meningitis-Ausbruches erfolgreich eingesetzt. Schon heute werden über das System potenziell über 50 Millionen Menschen in Nigeria erreicht. Eine Ausweitung in Ghana ist geplant. 

Derzeit deckt die Software 12 prioritäre Infektions-Krankheiten mit Seuchenpotenzial ab und kann ad-hoc auf neue Krankheiten erweitert werden. Durch die mobile und web-basierte App werden Entscheidungsträger bei der Verfügbarkeit und Analyse von Überwachungsdaten unterstützt. Derzeit wird das Tool in Nigeria im gesamten Land ausgerollt sowie in Ghana pilotiert. Als Reaktion auf die aktuelle SARS-CoV-2-Pandemie, wurde ein neues Modul zu Covid-19 entwickelt. Sowohl das nigerianische CDC, als auch der Ghana Health Service wenden das Covid-19-Modul bereits an und werden von dem GIZ-Regionalvorhaben zur Pandemieprävention darin unterstützt. Aktuell planen auch die nepalesischen Gesundheitsbehörden den Einsatz von SORMAS zur Überwachung des aktuellen Corona-Ausbruchs.

Zum Schutz Ihrer persönlichen Daten ist die Verbindung zu YouTube blockiert. Mit Klick auf den Play-Button heben Sie die Blockierung auf. Gleichzeitig erhalten YouTube/Google personenbezogene Daten über Ihren Zugriff auf die Webseite.

This site uses cookies to provide you with the best user experience. If you like to know more about it or change your cookie settings, please click here.