Praxis

GovTech

© TruBudget

Was ist GovTech?

Als GovTech werden Technologie-Ansätze bezeichnet, die Dienstleistungen und Prozesse innerhalb öffentlicher Einrichtungen sowie in der Interaktion mit Bürgerinnen, Bürgern und Unternehmen oder auch zwischen Geber- und Partnerländern effizienter und transparenter machen. Für Letzeres hat das BMZ gemeinsam mit der KfW ein Standardtool entwickelt: Mit TruBudget werden Mittelflüsse jederzeit transparent und nachvollziehbar.

Vorteile von GovTech für die deutsche Entwicklungszusammenarbeit?

Eine transparente öffentliche Verwaltung leistet einen wichtigen Beitrag für Armutsbekämpfung und integratives Wachstum in unseren Partnerländern. Gleichzeitig führen mangelnde Kapazitäten in den Entwicklungsländern dazu, dass Bürgerinnen, Bürger und Unternehmen unzureichenden Zugang zu den Leistungen des Staates haben. Der Einsatz von digitalen Lösungen im öffentlichen Sektor kann Verwaltungshandeln schneller und kostengünstiger machen. Damit sorgt GovTech für mehr Effizienz und Transparenz, und erhöht das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger in die Verwaltung. Deshalb wollen wir verstärkt die Digitalisierung von Verwaltungshandeln weltweit fördern.

Viele Projekte verwenden bereits GovTech Elemente und stellen Regierungen in Partnerländern unabgestimmt unterschiedliche Software zur Verfügung. Dies führt zu Flickenteppichen mit vielen Einzellösungen, zu Mehraufwänden im Betrieb und der Wartung sowie zu Kommunikationsproblemen an den Schnittstellen.

In allen Projekten der deutschen EZ sollten einheitliche Standards, Interoperabilität sowie das Prinzip der Open Source gelten, damit digitale Lösungen nachhaltig genutzt und weiterentwickelt werden können. Allen Softwarelösungen zu Grunde liegen sog. IKT-Bausteine, die sich in vielen Programmlösungen wiederholen, zum Beispiel ID-Managementsysteme und Kommunikationstools. Auf UN-Ebene werden einheitliche IKT-Bausteine angestrebt, die langfristig sowohl von den nationalen Regionen wie auch allen Gebern genutzt werden.

Wie können Sie GovTech in Ihren Projekten nutzen?

Um die Sinnhaftigkeit von GovTech für Ihr Projekt zu ermitteln, sind folgende Fragen hilfreich:

  • Sind die Prozesse in der Partnerorganisation noch sehr analog und wenig bürgerfreundlich?
  • Sind die angewendente Softwareprodukte interoperabel und kostengünstig?
  • Zielt ihr Projekt auf Good Governance oder Förderung von Menschenrechten ab?
  • Gab es in der Vergangenheit bereits Fälle von Mittelfehlverwendungen im Bereich ihrer Partner oder ist Korruption eine Herausforderung im Kontext Ihres Partnerlandes?

Wenn Sie eine dieser Fragen mit „Ja“ beantworten können, sollten Sie die Nutzung von GovTech und insbesondere des Standardtools True Budget innerhalb Ihres Projektes in Erwägung ziehen. Das Sektorvorhaben Digitalisierung in der GIZ berät Sie gerne dazu.

Nutzungspotenzial für die Kernthemen: Beispiele

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen die beste Nutzungserfahrung auf unserer Website zu bieten. Wenn Sie mehr dazu wissen wollen, oder Ihre Cookie-Einstellungen ändern möchten, klicken Sie bitte hier.