Home > News > Wie digitale Impfpässe bestehende Ungleichheiten verstärken können
  • 02.06.2021
  • Chancengleichheit

Wie digitale Impfpässe bestehende Ungleichheiten verstärken können

Um Menschen schnellstmöglich wieder globale Reisen zu ermöglichen, werden aktuell weltweit die Möglichkeiten eines digitalen Impfpasses diskutiert. Die kenianische Autorin und Forscherin Nanjala Nyabola warnt, dass “in einer Welt, die eher Ausgrenzung als Inklusion fördert und in der der universelle Zugang zu Impfstoffen nicht nur bei weitem nicht gewährleistet ist, sondern aktiv untergraben wird, ein digitaler Impfpass die Spaltung nur noch verstärken wird” – und im schlimmsten Fall Zwang, Überwachung und Unterdrückung verschlimmert.

Die Autorin zeigt anhand der jüngsten Erfahrungen in Kenia mit biometrischen ID-Systemen, wie sich strukturelle Diskriminierungen von marginalisierten Gruppen in technologische Systeme einschreiben und verstärken können. Das Vertrauen von Menschen in staatliche Strukturen wird geschwächt, während zugleich enorme finanzielle Ressourcen aufgebraucht werden. 

This site uses cookies to provide you with the best user experience. If you like to know more about it or change your cookie settings, please click here.