Home > News > Wie Belästigung Politikerinnen in Uganda offline hält
  • 10.09.2021
  • Allgemein
  • Daten für Entwicklung

Wie Belästigung Politikerinnen in Uganda offline hält

Weltweit werden Frauen, die sich in der Öffentlichkeit politisch äußern, durch digitale Gewalt zum Schweigen gebracht. Eine aktuelle Untersuchung der ugandischen Organisation Pollicy zeigt, dass dies auch für Frauen in der ugandischen Politik gilt: Sie erfahren Online-Gewalt in Form von Trolling, Body Shaming, sexualisierten und geschlechtsspezifischen Beleidigungen und geschlechtsspezifischen Desinformationen sowohl auf Twitter als auch auf Facebook. Als Folge nutzen ugandische Politikerinnen die sozialen Medien weit weniger als ihre männlichen Kollegen. Auf Twitter waren weibliche Kandidaten fast völlig abwesend. 

This site uses cookies to provide you with the best user experience. If you like to know more about it or change your cookie settings, please click here.