Home > News > UNCTAD: Der digitale Handel in einkommensschwachen Ländern muss gestärkt werden
  • 26.01.2022
  • Allgemein
  • Arbeit

UNCTAD: Der digitale Handel in einkommensschwachen Ländern muss gestärkt werden

Die Konferenz der Vereinten Nationen für Handel und Entwicklung (UNCTAD) hat einen neuen Policy Brief zu den Möglichkeiten des digitalen Handels für Länder mit niedrigem Einkommen veröffentlicht. In der Publikation “Digital trade: Opportunities and actions for developing countries” kommen die Autorinnen und Autoren zu folgenden Ergebnissen:

  • Der Anteil des digitalen Handels am internationalen Handelsvolumen wächst stetig; zuletzt insbesondere aufgrund der COVID-19-Pandemie.
  • Die Digitalisierung schafft neue Handelsmöglichkeiten und kann die Fähigkeit stärken, mit disruptiven Veränderungen besser umzugehen (Resilienz). Volkswirtschaften und Unternehmen mit einer geringen digitalen Aufstellung laufen allerdings Gefahr, weiter zurückzufallen.
  • Um den digitalen Handel inklusiver zu gestalten und das enorme Potenzial zu nutzen, bedarf es ganzheitlicher und koordinierter Ansätze in der Handelspolitik sowie Förderungen für Länder mit niedrigem Einkommen.