Home > News > Technologie ist nicht deterministisch
  • 29.04.2021
  • Allgemein
  • Lokale Innovation

Technologie ist nicht deterministisch

Sogenannte Frontier-Technologien (wie z. B. KI, Robotics oder Biotechnologie) stellen bereits heute einen 350-Milliarden-Dollar-Markt dar, der bis 2025 auf 3,2 Billionen Dollar anwachsen könnte. Dies bietet große Chancen für diejenigen, die bereit sind, diese technologische Welle zu nutzen. Aber viele Länder, vor allem die in Sub-Sahara-Afrika, sind nicht darauf vorbereitet, die laufende technologische Revolution gleichberechtigt zu nutzen, zu übernehmen und sich ihr anzupassen. Dies könnte ernsthafte Auswirkungen auf das Erreichen der Ziele für nachhaltige Entwicklung haben.

Der Technology and Innovation Report 2021 macht deutlich, dass diese Technologien und der Umgang mit ihnen gestaltet werden müssen: Alle Länder werden eine Wissenschafts-, Technologie- und Innovationspolitik verfolgen müssen, die ihren wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Bedingungen angemessen ist. Dies erfordert die Stärkung und Abstimmung der Systeme für Wissenschaft, Technologie und Innovation sowie der Industriepolitik, den Aufbau digitaler Kompetenzen bei Studenten und Arbeitskräften und die Überwindung der digitalen Kluft. Die Regierungen sollten auch den sozialen Schutz verbessern und den Übergang von Arbeitskräften erleichtern, um die potenziellen negativen Folgen der Pioniertechnologien auf dem Arbeitsmarkt zu bewältigen.

This site uses cookies to provide you with the best user experience. If you like to know more about it or change your cookie settings, please click here.