Nehmen Sie an der Umfrage zum Toolkit Digitalisierung teil! Jetzt teilnehmen.

Home > News > Spracherkennungssoftware schließt Lücke in der Verfügbarkeit afrikanischer Sprachen
  • 02.08.2021
  • Allgemein
  • Lokale Innovation

Spracherkennungssoftware schließt Lücke in der Verfügbarkeit afrikanischer Sprachen

Die nigerianische-amerikanische Ingenieurin und Gründerin Abake Adenle erhielt den Women in Voice Award der in Seattle sitzenden Nichtregierungsorganisation DEI für die Entwicklung einer Software zur Spracherkennung und -synthese für Yoruba, Hausa, Ibo, Kiswahili und Kinyarwanda. Adenles Ziel ist es, eine anwendungsunabhängige Plattform aufzubauen, die möglichst viele afrikanische Sprachen unterstützt. Aktuell befindet sich die Plattform noch in der Betaphase und soll im vierten Quartal 2021 offiziell eingeführt werden.