Home > News > Sambia soll Afrikas Start-up-Paradies werden
  • 26.01.2022
  • Allgemein
  • Lokale Innovation

Sambia soll Afrikas Start-up-Paradies werden

Über 40 afrikanische Technologieunternehmen haben sich in der Zambia Technology Sector Working Group zusammengeschlossen. Das Ziel: Die Sambische Regierung von einer unternehmensfreundlichen Gesetzgebung überzeugen und das südafrikanische Land dadurch zum neuen Paradies für innovative Technologieunternehmen machen. Die Initiative folgt auf die neue wirtschaftspolitische Ausrichtung des 2021 gewählten Präsidenten Hakainde Hichilema wie auch auf Regulierungen in anderen afrikanischen Ländern, z. B. durch neue Steuern für Digitalunternehmen oder verschärfte Lizenzierungsverfahren. Ob der Plan aufgeht und Sambia ein Magnet für afrikanische Start-ups wird, bleibt jedoch abzuwarten. Länder wie Tunesien und Senegal gehen bereits einen ähnlichen Weg und bringen unternehmensfreundliche Gesetzen und Reformpakete auf den Weg.