Home > News > Online-Spiele sollen finanzielle Resilienz stärken
  • 04.03.2022
  • Allgemein
  • Arbeit

Online-Spiele sollen finanzielle Resilienz stärken

Die Gaming-Industrie in Afrika boomt: In den letzten fünf Jahren hat sich die Zahl der Gamer auf dem Kontinent mehr als verdoppelt und liegt derzeit bei etwa 186 Millionen Menschen. Die Gaming-Branche greift zunehmend auf Technologien wie Blockchain und Kryptowährungen zurück. Das Unternehmen Usiku Games Africa aus Kenia sucht nun nach Wegen, um mit Online-Spielen Verdienstmöglichkeiten für Spielerinnen und Spieler zu schaffen. Dazu sollen durch das Spielen generierte Einkommen nicht direkt ausgezahlt, sondern als Ersparnisse für Vorsorge, Gesundheit und Bildung der jeweiligen Person angelegt werden. Dies soll laut Usiku Games Africa zur finanziellen Resilienz der jungen Gamer-Population in Afrika beitragen.