Home > News > Nigerianische Regierung hebt Twitter-Sperre auf
  • 26.01.2022
  • Allgemein
  • Gute Regierungsführung

Nigerianische Regierung hebt Twitter-Sperre auf

In den vergangenen sieben Monaten konnten Nigerianerinnen und Nigerianer nur über ein Virtual Private Network (VPN) auf den Kurznachrichtendienst Twitter zugreifen. Die nigerianische Regierung hatte Twitter im Juni 2021 bis auf weiteres gesperrt, nachdem der Dienst einen Tweet von Präsident Muhammadu Buhari über den nigerianischen Bürgerkrieg gelöscht und dessen Konto für zwölf Stunden deaktiviert hatte. Konkrete Gründe für die Sperre nannte die Regierung bis auf einen Verweis auf die nationale Sicherheit des westafrikanischen Landes damals nicht. Die nun erfolgte Aufhebung der Sperre lässt darauf schließen, dass Twitter eingewilligt hat, einige Bedingungen der Regierung zu erfüllen. So soll sich das US-Unternehmen dazu verpflichten, ein Büro in Nigeria zu eröffnen und Steuern im Land abzuführen. Zudem soll Twitter zukünftig in Fragen der Regulierung von Inhalten eng mit den nigerianischen Behörden zusammenarbeiten. Twitter selbst hat sich zu dem Vorgang noch nicht geäußert.