Home > News > Mehr Cybersicherheit für die Entwicklungszusammenarbeit
  • 07.02.2022
  • Allgemein
  • Gute Regierungsführung

Mehr Cybersicherheit für die Entwicklungszusammenarbeit

Dass digitale Technologien allerhand Missbrauchspotential bieten, ist inzwischen allseits bekannt. Die internationale Entwicklungszusammenarbeit müsse jedoch mehr tun, um diese Gefahren angemessen in ihrer Programmarbeit zu adressieren, schreiben die Autorinnen der neu veröffentlichen Studie “Integrating Cyber Capacity into the Digital Development Agenda” des Global Forum on Cyber Expertise (GFCE). Die Studie legt einen 10-Punkte-Plan vor, um aufzuzeigen wie digitale Entwicklungszusammenarbeit ganz konkret um das Thema Cybersicherheit ergänzt werden kann. Die Empfehlungen in diesem Bericht sollen multilateralen Organisationen und anderen Geberorganisationen etwa dabei helfen, neue Partnerschaften einzugehen oder Mechanismen zur Verringerung von Investitionsrisiken aufzubauen. Darüber hinaus wird beschrieben, wie sich robuste und nachhaltige digitale Infrastrukturen und Projekte schaffen lassen oder wie man die Einführung neuer Technologien beschleunigen kann.