Home > News > ICRC: Diebstahl tausender Daten von Geflüchteten
  • 04.03.2022
  • Allgemein
  • Daten für Entwicklung

ICRC: Diebstahl tausender Daten von Geflüchteten

Bei einem Cyberangriff auf das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (ICRC) wurden im Januar die persönlichen Daten von über 515.000 Geflüchteten gestohlen. Die Journalistin Victoria Elliott setzt sich in ihrem Artikel anlässlich dieser Attacke damit auseinander, wie es zu solchen Sicherheitsvorfällen kommen kann. Oftmals komme es in Hilfsorganisationen zu einem unverhältnismäßigen Sammeln von Daten, ohne dass dabei auf ausreichend Datensicherheit geachtet würde. Dies liege auch daran, dass Förderinnen und Förderer Investitionen in Cybersicherheit als unattraktiv wahrnehmen und daher zu wenig Mittel für Datenschutz zur Verfügung stellen.