Home > News > GSMA: Großbritannien unterstützt Programm zur digitalen humanitären Hilfe
  • 17.03.2022
  • Allgemein
  • Gute Regierungsführung

GSMA: Großbritannien unterstützt Programm zur digitalen humanitären Hilfe

Das Foreign, Commonwealth & Development Office (FCDO) gibt weitere 15,5 Millionen Pfund an das Mobile for Humanitarian (M4H) Innovationsprogramm, wodurch sich die insgesamte Unterstützung auf 30 Millionen Pfund beläuft.

Das Programm will von humanitären Krisen betroffene Menschen erreichen, um ihnen mobilen und digitalen Anschluss zu garantieren. Diese Konnektivität erlaubt, mit Angehörigen in Kontakt zu sein, lebensrettende Information zu erhalten und von Dienstleistungen Gebrauch zu machen. Bis 2025 will die GSMA mit ihrem Programm 17 Millionen Menschen weltweit unterstützen.