Home > News > Finanzielle Inklusion: Was Nigeria aus den Fehlern Kenias lernen kann
  • 07.08.2020
  • Arbeit

Finanzielle Inklusion: Was Nigeria aus den Fehlern Kenias lernen kann

Auf dem afrikanischen Kontinent ist Kenia seit vielen Jahren Vorreiter im Bereich digitaler Finanzdienstleistungen. Doch nun zeigen sich auch negative Effekte der Entwicklung. So nehmen in Kenia die Zahlungsausfälle bei digitalen Krediten zu und machen laut der jüngsten FinAccess-Umfrage fast 30% der gesamten Zahlungsausfälle aus.

Enthusiasmus verbreitet sich hingegen in Nigeria: Das Land hat kürzlich Richtlinien erlassen, die es Telekommunikationsunternehmen und anderen Nicht-Banken erlaubt, fast die gesamte Palette von Finanzdienstleistungen anzubieten. Ausgenommen ist jedoch die Kreditvergabe. Aktuell haben in Nigeria nur 60% der über 15-Jährigen Zugang zu solchen Dienstleistungen – das könnte sich nun schnell ändern.