Home > News > Digitale Lösungen für zirkuläre Elektronik-Wertschöpfungskette
  • 21.10.2021
  • Allgemein
  • Arbeit

Digitale Lösungen für zirkuläre Elektronik-Wertschöpfungskette

Elektronikabfälle – besser bekannt als Elektroschrott – stehen auf der Negativseite der voranschreitenden digitalen Transformation. Allein im Jahr 2021 werden weltweit über 57 Millionen Tonnen Elektronikabfälle anfallen; für das Jahr 2030 gehen Schätzungen von bis zu 74 Millionen Tonnen jährlich aus. Laut der nun veröffentlichten Studie “Digital solutions for a circular electronics value chain” der International Telecommunication Union (ITU) sollen digitale Technologien als Teil von zirkulären Wertschöpfungsketten selbst zur Lösung beitragen.

Ein Beispiel ist die in Ägypten entwickelte App e-TADWEER: Userinnen und User können mit der App ihre ausgedienten Elektrogeräte erfassen und werden für die korrekte Entsorgung durch ein Coupon-System belohnt. Zwar fallen so weiterhin Elektronikabfällen an, jedoch ist ihre fachgerechte Entsorgung ein wichtiger Schritt hin zur Wiederverwertung von Materialien und somit Richtung zirkulärer Wertschöpfungsketten.