Home > News > Daten in der Entwicklungszusammenarbeit – Start der Community of Practice
  • 16.06.2021
  • Daten für Entwicklung

Daten in der Entwicklungszusammenarbeit – Start der Community of Practice

In der Entwicklungszusammenarbeit stehen immer mehr nicht-traditionelle, externe Daten zur Verfügung – seien es Sensordaten, Satellitendaten, Daten von Social Media und Mobilfunkanbietern oder Daten aus digitalen Anwendungen (sog. Big Data). Diese Daten können systematisch für evidenzinformierte Entscheidungsfindungen genutzt werden – auch innerhalb des Regelungsbereichs des geltenden Datenschutzes. Um diese Datennutzung gemeinsam zu erproben, hat das BMZ eine Community of Practice (CoP) ins Leben gerufen. Das monatlich stattfindende Format bietet eine Austauschplattform für verschiedene Akteure der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Basis ist das Diskussionspapier “Daten für Entwicklung”.