Home > News > Agenda 2030 und die Frage der Daten
  • 16.11.2020
  • Daten für Entwicklung

Agenda 2030 und die Frage der Daten

Die Agenda für nachhaltige Entwicklung bis 2030 ebnet den Weg zu einer besseren Welt im nächsten Jahrzehnt. Um die Breite und Tiefe der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) effektiv und effizient anzugehen, greifen Regierungen zunehmend auf alternative oder nicht-traditionelle Datenquellen und Methoden zurück, um Datenlücken zu füllen und traditionelle Daten zu ergänzen. Der Bericht “The 2030 Agenda’s Data Challenge” beleuchtet die wichtigsten unkonventionellen Datenquellen und Methoden, die derzeit verwendet werden und gibt einen Überblich zu Chancen, Herausforderungen und Überlegungen, die mit der Einhaltung und Umsetzung der SDGs verbunden sind.
Dieser Bericht ist eine praktische Ressource, die einen kurzen Überblick über das Thema bietet und zudem weiterführende, informative Links bereitstellt.

This site uses cookies to provide you with the best user experience. If you like to know more about it or change your cookie settings, please click here.