Home > Fernerkundung in der Entwicklungszusammenarbeit > Themenfeld “Schutz unserer Lebensgrundlagen – Umwelt und natürliche Ressourcen”

Fernerkundung in der Entwicklungszusammenarbeit

Themenfeld “Schutz unserer Lebensgrundlagen – Umwelt und natürliche Ressourcen”

Abholzungsprozesse_Sentinel2
Picture 1/3: In diesem Bild, das am 15. Februar 2019 von einem der Sentinel-2 Satelliten aufgenommen wurde, sind die verschiedenen Stadien des Abholzungsprozesses deutlich sichtbar - die grünen Flecken deuten auf Plantagen, während die hellbraunen Flecken neu erschlossenes Land zeigen. Mit Archivdaten lassen sich Entwaldungsdynamiken über mehrere Jahrzehnte zurückverfolgen. Quelle: ESA, CC BY-SA 3.0 IGO, Sentinel-2, bearbeitet durch MapTailor Geospatial Consulting GbR.
Picture 2/3: Die Aufnahme eines der beiden Sentinel-2 Satelliten zeigt das Ganges Delta. Der Sundar-bans-Nationalpark, der seit 1985 zum UNESCO-Welterbe gehört, ist auf dem Bild leicht zu erkennen und von den landwirtschaftlich genutzten Flächen im Osten der Aufnahme anhand der unterschiedlichen Farbe gut zu unterscheiden. Bei dem Nationalpark handelt es sich um die dunkelgrüne Fläche im Western der Aufnahme, die von einem dichten und komplexen Netz von Wasserstraßen, Sümpfen und Inseln durchzogen ist. Quelle: ESA, CC BY-SA 3.0 IGO, Sentinel-2, bearbeitet durch MapTailor Geospatial Consulting GbR.
Huron-See_Sentinel2
Picture 3/3: Der St. Clair River verbindet das südliche Ende des Huron-Sees mit dem in der Bildmitte sichtbaren St. Clair Lake. Ein großer Teil der Umgebung des Deltas wird landwirtschaftlich genutzt. In diesem winterlichen Bild, das am 26. März 2019 von einem der beiden Sentinel-2 Satelliten aufgenommen wurde, sind viele der Seen nordwestlich des Huron-Sees teilweise zugefroren zu sehen. Fernerkundung bietet viele Möglichkeiten für das Monitoring von Binnengewässern. Quelle: ESA, CC BY-SA 3.0 IGO, Sentinel-2, bearbeitet durch MapTailor Geospatial Consulting GbR.

Fokus: Waldschutz und Wasserressourcenmanagement

Die tropischen Waldökosysteme beherbergen einen der größten Artenreichtümer des Planeten und Mangrovenwälder schützen Küsten vor Erosion durch Hochwasser. Durch Rodung jedoch werden weltweit riesige Waldflächen verkleinert. Etwa 20% der globalen Treibhausgas-Emissionen entstehen durch Entwaldung und Degradierung von Waldflächen. Die tropischen Regenwälder des Amazonas oder die Bergregenwälder auf Borneo und Sumatra zum Beispiel. Sie gehören zu den letzten großen Wildgebieten unseres Planeten. Eine Intention der Agenda 2030 mit dem Nachhaltigkeitsziel (SDG) 15 “Leben an Land” ist der Schutz dieser Wälder.

Durch das Zusammenspiel von Klimawandel, Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstum stehen nicht nur Wälder, sondern auch die natürlichen Wasserressourcen immer mehr unter Druck. Landwirtschaft ist der größte Wassernutzer, hier liegt auch das größte Potential zum Schutz von Wasserressourcen. Wassersicherheit für alle ist der Grundgedanke des Nachhaltigkeitsziels (SDG) 6 „Verfügbarkeit und die nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung für alle zu gewährleisten“.

Um Wälder und Wasserressourcen zu schützen und schonend zu bewirtschaften, werden belastbare Informationen über den Zustand dieser Ressourcen und über deren tatsächlichen Nutzung benötigt, die jedoch oft nicht zur Verfügung stehen oder aus Kostengründen nicht vor Ort erhoben werden können. Auf dieser Seite erfahren Sie mehr darüber, wie Fernerkundung in diesem Themenfeld zum Einsatz kommt.

Beispielprojekte und -anwendungen im Bereich Wasser

Hier finden Sie inspirierende Vorhaben, in denen Fernerkundung erfolgreich im Themenfeld Wasser in Projekten der Entwicklungszusammenarbeit zum Einsatz gekommen ist. Darüber hinaus erfahren Sie mehr über frei verfügbare Datenportale und deren Anwendungsmöglichkeiten.

Beispielprojekte und -anwendungen im Bereich Wald

Hier finden Sie inspirierende Vorhaben, in denen Fernerkundung erfolgreich im Themenfeld Wald in Projekten der EZ zum Einsatz gekommen ist. Darüber hinaus erfahren Sie mehr über frei verfügbare Datenportale und deren Anwendungsmöglichkeiten.

This site uses cookies to provide you with the best user experience. If you like to know more about it or change your cookie settings, please click here.